Themenseminare "Vorstandsarbeit, Kasse und Revision".

Am 31.10. und 07.11.2015 führte der LNG jeweils ein sechsstündiges Themenseminar "Vorstandsarbeit, Kasse und Revision" in den Vereinsheimen der Gfde Letter (BV Hannover Land) und des KGV Weseresch (BV Osnabrück) durch. Als Referenten waren der Vizepräsident Wolfgang Schünemann, Schatzmeister Achim Lampe und Schriftführer Burkhard Balkenhol vom Landesverband tätig.

Über 75 Gfdinnen und Gfde aus den Vereinen und Verbänden in Niedersachsen nahmen an den beiden Themenseminaren teil.

 

Vorstandsarbeit

Bei dem Referat über die Vorstandsarbeit standen die Themen Geschäftsführung und Vorstand, Innen- und Außenvertretung, Aufgabenverteilung im Vorstand, Einberufung und Durchführung von Sitzungen sowie die Mitgliederbetreuung im Vordergrund.

Es wurde festgestellt, das neben dem geschäftsführenden Vorstand sowie den Stellvertretern auch unbedingt ein Fachberater in den Vorstand gehört. Teilnehmer und Referenten waren sich hier einig: Ein Kleingartenverein ohne einen Vereinsfachberater ist kein Kleingärtnerverein.

Die Vorstellung eines Geschäftsverteilungsplanes für den Vorstand war für viele Teilnehmer Neuland und wurde dankbar aufgenommen. Auch Anregungen für die Einberufung von Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen wurden gern entgegengenommen. Hier war der Wunsch einiger Teilnehmer das Thema separat in einem gesonderten Themenseminar zu bearbeiten.

Bei dem Thema Mitgliederbetreuung legten die Referenten das Hauptaugenmerk auf die Erstellung einer eigenen Ehrenordnung. Hier kann unter anderem festgelegt werden, wann und wie einem Vereinsmitglied bei einem Jubiläum oder Geburtstag gratuliert wird. Auch die Regelung zur Ernennung eines Ehrenvorsitzenden oder Ehrenmitgliedes gehört in eine solche Ehrenordnung, falls sie nicht schon in der Satzung verankert ist.

 

Kasse

Im zweiten Teil der Referate wurde dann das Thema Kasse und Kassenführung sowie Revision näher erläutert.

Hier ging es vom Ausgleich der Verbindlichkeiten, der einfachen oder doppelten Buchführung, der Barkasse bis zur Beschlussfassung und Erstellung eines Haushaltsplanes. Natürlich wurde auch auf die Einhaltung des Haushaltsplanes eingegangen.

Die Wichtigkeit der Erstellung von genauen Rechnungen für Pacht und Mitgliedschaft wurde anhand von Beispielen erklärt. Weiter wurden Beispiele für Ratenzahlungen und Stundungen aufgezeigt.

 

Der Aufsichtsrat im Verein

Sehr aufmerksam hörten die Teilnehmer trotz fortgeschrittener Zeit den Ausführungen zum Thema Revision zu.

Die Revisoren sind das wichtigste, weil einzige Kontrollorgan des Vorstandes und seiner Vorstandsarbeit. Denn, Revisoren sollen nicht nur die Barkasse prüfen sondern auch die wirtschaftlichen Mittelverwendungen im Verein. Hier auch die Einhaltung des Haushaltsplanes.

Den Revisoren sind bei ihrer Prüfung sämtliche Unterlagen des zurückliegenden Geschäftsjahres zur Geschäftsführung des Vorstandes vorzulegen.

Über ihre Prüfung haben die Revisoren einen schriftlichen Bericht zu erstellen, der den Mitgliedern in der Mitgliederversammlung bekannt gemacht und als Anlage zum Protokoll gegeben wird.

 

Resümee

Nach jeweils über sechs Stunden Referate, Fragen und auch der ein oder anderen Diskussion sowie sehr interessanten Pausengesprächen, war dann die Aufnahmefähigkeit weiterer Information für die Teilnehmer fast nicht mehr möglich und auch bei den Referenten war eine leichte Ermüdung zu spüren.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die ausrichtenden Vereine den Gfden Letter und dem KGV Weseresch für die gute Bewirtung und die Bereitstellung ihrer Vereinsheime.

Wolfgang Schünemann/Burkhard Balkenhol

 

2015 Themenseminar Osnabrück (9)
Banner LNG 26_05_2015_1