Dunkle Zeit – Einbruchszeit?

Die Statistik besagt etwas anderes. Nicht in der dunklen Jahreszeit, sondern in der Gartensaison wird verstärkt in den Lauben eingebrochen.

Das ist nachvollziehbar. Kann man als Einbrecher doch erwarten, dass während der Saison mehr technische Geräte und andere Wertgegenstände, Spirituosen und Lebensmittel im Gartenhaus gelagert werden.

Werte sichern

Trotzdem sollte jeder Kleingärtner auch in den Wintermonaten Vorsorge treffen.

Zunächst hilft ein Blick in das Versicherungsmerkblatt. Sind dort Geräte und Gegenstände aufgeführt, die in bestimmten Monaten nicht mit versichert sind? Dann nehmen Sie diese rechtzeitig wieder mit nach Hause. Alle anderen Gegenstände, die Schubkarre, die Gartenmöbel und andere Werte schließen Sie lieber ein.

Einbruchsschutz mit Augenmaß

Sehen Sie sich Ihren Garten und ihre Laube gut an. Gibt es Hinweise auf Wertgegenstände? Eine Satellitenschüssel erweckt schnell den Eindruck, dass auch der Fernseher noch vorhanden ist.

Wichtig ist auch ein guter Einbruchsschutz für die Laube. Fensterläden und ein Riegel vor der Tür schaffen zusätzliche Sicherheit. Wer aber seine Laube mit schweren Eisengittern vor den Fenstern absichert, der erweckt schnell den Eindruck, dass im Haus etwas zu holen ist.

Und so mancher Dieb hat dann den Weg über das Dach oder durch die Wand gewählt.

Nach dem Rechten schauen

Im Winter gibt es im Garten nicht so viel zu tun. An einigen Tagen, manchmal auch über einen längeren Zeitraum, ist der Garten zugeschneit.

Dann sieht jeder, hier ist länger niemand mehr gewesen. Für den Einbrecher ein Zeichen, dass nicht häufig kontrolliert wird. Ein regelmäßiger Gang in den Garten und durch die Anlage signalisiert, hier wird aufgepasst. Ein geräumter Weg zu Laube signalisiert, hier ist jemand gewesen.

Sprechen Sie die Kontrollgänge mit Ihren Nachbarn ab. Vereinbaren Sie, wer an welchen Tagen Zeit hat. Tauschen Sie die Schlüssel für die Gartenpforte aus und gehen Sie auch einmal um die Gartenlaube herum.

Versicherungsschutz ist unverzichtbar

Auch wer die beste Vorsorge trifft, ist vom Schaden nicht befreit. Eine FED-Versicherung mit ausreichender Deckung ist unverzichtbar. Bei der Ermittlung der Werte hilft Ihnen Ihr Verein. Hilfreich ist auch der Laubeninhaltsrechner der KVD http://www.kvd-versicherungen.de/. Im Falle eines Einbruchs müssen Sie immer die Polizei informieren und den Schaden aufnehmen lassen. Für die Schadensmeldungen sind dann die Formulare des Versicherers zu verwenden.

619417_original_R_K_B_by_Susanne Schmich_pixelio.de

Foto: 687988_original_R_B_by_Karl-Heinz Laube_pixelio.de.jpg Karl-Heinz Laube_pixelio.de

 

Banner LNG 26_05_2015_1