Deutscher Wetterdienst als Pate beim Fachberater-Seminar des BDG

Bei dem Fachberater-Seminar des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde stand der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit seiner Zentrale in Offenbach am Main Pate. In der Bundesrepublik ist der DWD der nationale meteorologische Dienst, welcher Wettervorhersagen für die Allgemeinheit, die See- und Luftfahrt, die Landwirtschaft oder auch für die Wissenschaft erbringt. Aufgrund seiner Bedeutung für den Luft- und Schiffsverkehr gehört der DWD zum Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.


Deutscher Wetterdienst- Klima und Wetter aus einer Hand

Zu den Kernaufgaben des 1952 gegründeten DWD gehört es, das Klima in Deutschland zu überwachen, zu dokumentieren und seine Veränderungen zu bewerten, wenn notwendig auch vor wetterbedingten Gefahren zu warnen. Meteorologische Wechselwirkungen zwischen der Atmosphäre und anderen Bereichen der Umwelt werden aufgezeichnet. Der DWD betreibt das nationale Klimaarchiv der Bundesrepublik Deutschland und verfügt mit der Deutschen Meteorologischen Bibliothek über eine der weltweit größten Fachbibliotheken zu den Themen Klima und Wetter.


Deutscher Wetterdienst in Zahlen

Neben der Zentrale des DWD in Offenbach gibt es mit den Standorten Hamburg, Essen, Potsdam, Stuttgart, München und Leipzig sechs weitere, regionale Zentralen mit zum Teil mehr als 100 Beschäftigten. Der DWD betreibt das größte meteorologische Messnetz in Deutschland mit 53 hauptamtlichen Wetterwarten. Darunter sind 16 Flugwetterwarten von denen 30 rund um die Uhr und 23 stundenweise mit Personal besetzt sind. Zusätzlich gibt es 130 hauptamtliche Wetterstationen. Das nebenamtliche Messnetz umfasst 1795 Wetter- und Niederschlagsstationen, die zum Teil von ehrenamtlichen Wetterbeobachtern betreut werden. Hiervon melden 832 Online-Stationen stündlich und 630 per Handeingabe täglich. Desweiteren gibt es zehn Radiosonden-Stationen mit jährlich rund 7500 Ballonaufstiegen.

Der DWD bietet im Rahmen der Grundversorgung einen täglichen Wetterbericht für Deutschland an, welcher per E-Mail kostenlos abonniert werden kann.


Wetter- und Klimadaten für Hobbygärtner und Gartenfreunde

Dr. Udo Busch, Leiter der Abteilung Agrarmeteorologie, stellte bei dem Seminar die für Gartenfreunde sicherlich interessanteste Abteilung des Deutschen Wetterdienstes vor. Auf der hierzu gehörenden Internetseite, www.agrowetter.de, haben interessierte Hobbygärtner neben dem Blick auf die aktuelle Wetterlage in Deutschland und einem Ausblick auf die Wettervorhersage der kommenden Tage, die Möglichkeit sich einen Überblick über die Entwicklung der Bodenfeuchte und der Bodentemperatur im Verlauf der vergangenen zehn Tage zu verschaffen. Nach der Auswahl des entsprechenden Bundeslandes und der passenden Region zeigen jeweils zwei Diagramme, wie sich die Bodenfeuchte bzw. die Bodentemperatur im Laufe der vergangenen zehn Tage entwickelt hat. Diese Informationen können sich Gartenfreunde bei der bedarfsgerechten Bewässerung, der Ausbringung von Dünger, bzw. bei der Aussaat oder dem Setzen neuer Pflanzen zunutze machen. Dies kann vor allem im Frühjahr eine Hilfe sein, wenn sich der Boden nur langsam erwärmt und die zarten Jungpflänzchen sehr sensibel auf zu niedrige Temperaturen reagieren, oder so manches Saatgut bei einer zu niedrigen Bodentemperatur erst gar nicht keimt.

Auch die Darstellung der Vegetationsentwicklung kommt auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes nicht zu kurz. Hier kann der aktuelle Stand der Phänologie in Deutschland, nach Regionen unterteilt, für viele Pflanzenarten und Kulturen eingesehen werden. Für die Dokumentation gibt es bundesweit 1240 phänologische Beobachtungsstellen. Dieses Angebot kommt auch vielen Allergikern zugute, da sich daraus Informationen zum Pollenflug ableiten lassen. In dieser Rubrik werden Karten mit der aktuellen Verteilung der Eintrittstermine und des mittleren Eintrittsdatums im Vergleich zu den Vorjahren für die unterschiedlichen Regionen in Deutschland und die jeweils ausgewählte Kultur bzw. Vegetationsphase angezeigt.

Der Deutsche Wetterdienst bietet auf seiner Seite www.agrowetter.de viele, interessante Informationen, die Gartenfreunde für den heimischen Garten nutzen können. Sie sind mit Sicherheit einen Klick wert. M.S.

 

Wolkenbilder 0806 (6)

Wolkenbilder 0806 (6) Noch Wetter oder schon Klima?
Foto: Roemer

 

Banner LNG 26_05_2015_1